Vergangene Woche hieß es für die Frühjahr-Sommer Kollektion 2019 #Showtime vor der Kamera. Im Art-in-Action Studio, mitten in München, präsentieren unser Markenbotschafter Andre Danke mit Neuzugang Marco Jonge die neue Kollektion. Sommerliche Stoffe und farbliche Akzente prägen die Kollektion. Wir sind schon ganz gespannt auf das Feedback unserer Kunden und Fans.

Alle Welt will Videos. Wir auch. Hier ist ein Video, in dem ganz gut geschildert wird, was HARTWICH als Label und Doris Hartwich als Designerin ausmacht.

HARTWICH Männermode liebt Brüche, Überraschungen in Stil, Form und Materialeinsatz. So wie die Designerin – auch sie liebt Brüche.

Einen großen Dank für das Video an den Verein Ausbruch e.V. in Cloppenburg. Im Rahmen des Charity-Projekts „Bilder – die bewegen“ ist dieses Video entstanden.

 

Doris Hartwich ist Jurymitglied bei Verleihung des Münchner Modepreis 2018

Der Münchner Modepreis wird am 9. März 2018 von Bürgermeister Josef Schmid feierlich vergeben. Die Endauswahl für die Plätze 1 bis 3 trifft eine unabhängige Fachjury aus Vertreterinnen und Vertretern namhafter Modeunternehmen, Designern und Designerinnen, Modeexperten und Fachjournalisten. Doris Hartwich vom Label HARTWICH engagiert sich seit vielen Jahren für den Modenachwuchs und gehört ebenfalls zur berufenen Jury.

Mode-Fachleute fördern Newcomer

Die Jury des Münchner Modepreises vereint Modefachleute, die Chancen und Entwicklung der Branche sehr gut kennen. Das Gremium bewertet die eingereichten Outfits etwa im Hinblick auf Zukunftsfähigkeit, innovative Schnittgestaltung und Materialität. Nominiert werden die jeweils besten Absolventinnen und Absolventen der renommierten Ausbildungsinstitute Akademie Mode&Design (AMD), Deutsche Meisterschule für Mode und Mediadesign Hochschule (MD. H.).

Die Jurymitglieder sehen den Preis als wichtige Unterstützung für junge Designerinnen oder Designer beim Schritt von der Ausbildung in eine berufliche Laufbahn.

Das sagt Doris Hartwich / HARTWICH zum Münchner Modepreis 2018:

„Mir liegt die Nachwuchsförderung sehr am Herzen, weil junge Designerinnen und Designer dafür sorgen können, dass Deutschland auch in Zukunft für spannende, überraschende Mode stehen kann. München als moderne, weltoffene Stadt ist nach meiner Erfahrung der optimale Standort, Neues in der Mode entstehen zu lassen.”

Modepreis wird seit 2016 verliehen

Im März 2015 wurde der Münchner Modepreis per Beschluss des Münchner Stadtrats ins Leben gerufen. Erstmalig verliehen wurde er im Februar 2016. Die nächste Verleihung findet nun am 9. März 2018 statt. Der Veranstalter ist das Referat für Arbeit und Wirtschaft. Doris Hartwich von HARTWICH freut sich auf die Verleihung und ist gespannt, wer in diesem Wahl die begehrten Preise des Münchner Modepreis ergattert.

Zeitgleich zum 30. Jubiläum ihres eigenen Labels HARTWICH wird die deutsche Modedesignerin Doris Hartwich mit dem in der Branche sehr begehrten Titel “Designerin des Jahres 2018” ausgezeichnet.

Vom 16. bis 19. Januar 2018 traf sich die nationale und internationale Branche in Berlin zur Fashion Week. Designer und Brands der Modeindustrie präsentierten ihre aktuellen Herbst/Winter-Kollektionen 2018/19 auf insgesamt zwei Modeschauen- und Präsentationsplattformen sowie acht Messen.

Im Rahmen dieses internationalen Meet & Greet internationaler Modeschaffender zeichnete der VDMD (Verband Deutscher Mode Designer) Doris Hartwich als Designerin des Jahres 2018 aus. Am 17.1.2018 im Hotel Adlon wurde der Preis aus der Hand von Anja Gockel, Preisträgerin des Jahres 2017, an Doris Hartwich weitergegeben. Special Guests waren der Schauspieler und Moderator  Karsten Speck und André Danke, seit Saisons das Gesicht der Marke. Karsten Speck ist der neue Markenbotschafter von HARTWICH.

Doris Hartwich: “Ich freue mich über diese Auszeichnung wirklich sehr, besonders, weil sie aus dem Kreise unzähliger Kolleginnen und Kollegen kommt. Man muss kein Fachmann unserer Zunft sein um zu wissen, dass individuell ausgerichtete Modelabels in Deutschland unter dem starken Druck des Mainstreams leiden. Mein Männermode-Label HARTWICH gibt es im Handel seit 30 Jahren. Das macht mich ein wenig stolz und die Auszeichnung motiviert mich für die Zukunft.”

Der VDMD ist ein starkes Netzwerk von über 600 freiberuflichen wie festangestellten Mode-, Interior- und Textildesignern und ist Mitglied im EFC EUROPEAN FASHION COUNCIL.

Der Verkauf der HARTWICH Kollektion Frühjahr-Sommer 2018 steht in den Startlöchern und wird ab Februar im Handel erhältlich sein. Um auch zum Ende des kommenden Jahres dem stilsicheren Mann neue Modeideen von HARTWICH zu bieten, fand in diesen Tagen das große Fotoshooting für die Folgekollektion Herbst/Winter 18/19 statt.

Unter der Regie von Fotografin Monika Sedlmayr wurde das Katalogshooting im “Art in action Studio” im Herzen Münchens durchgeführt. Als Models standen Andre Danke, seit vielen Saisons das Gesicht des Labels HARTWICH, sowie Quirin Siegert vor der Kamera. Beide inszenierten unsere Mode in einzigartiger Art und Weise.

Designerin Doris Hartwich lässt sich für die Kollektion Herbst/Winter 18/19 vom italienischen Lifestyle inspirieren und entführt mit neuen Ideen in Schnitt und Stoff in das Dolce Vita am Mittelmeer.

Die neue Kollektion Frühjahr/Sommer 2018 wird auch online in unserem eigenen Shop erhältlich sein

www.hartwichandfriends.com

 

 

 

Neben den Shootings für unsere Herbst/Winter-, sowie Frühjahr/Sommer-Kollektionen werden immer wieder neue Locations gesucht, in denen HARTWICH spannend inszeniert wird.

Für ein aktuelles Pop-Up-Shooting stand Model Christian Becker vor der Kamera von Gerhard Knorr in der Designschule München im Herzen der City.

Die malerische Kulisse im Foyer bietet einen stimmungsvollen Rahmen für die Darstellung der detailreichen Mode von HARTWICH.

Designerin Doris Hartwich zum Shooting: „Es ist toll, dass uns hier die Möglichkeit geboten wurde, diese fantastische Location zu nutzen, um unsere Marke zu inszenieren.”

Bilder vom Shooting findet ihr auf unserer Instagram- sowie Pinterest-Seite. Ein kurzes Behind the Scenes-Video ist hier direkt verlinkt. Viel Spaß beim Anschauen.

Die Inspirationsreise für die neue Saison führte uns diesmal nach Astana, der Hauptstadt von Kasachstan. Ein überwältigender Eindruck nach dem anderen folgte. Astana ist eine der futuristischsten Städte überhaupt. Stararchitekten durften sich hier verwirklichen. Und in diesem Jahr trifft sich dort sogar die Welt zur EXPO 2017 und thematisiert das Motto “future energy”, ein Thema, das alle bewegt. Futuristisch inspiriert arbeiten wir nun wieder an neuen Kollektionen.

Man soll bekanntlich das Schicksal herausfordern, aber manchmal wäre es doch ganz gut, Infos, Tipps und Trends direkt aus der Glaskugel zu erfahren. Immer spätestens dann, wenn wir auf internationalen Stoffmessen das Material für weit vor uns liegende Kollektionen ordern, wären Antworten auf unsere Zukunftsfragen definitiv von Vorteil. Was trägt Mann im Herbst/Winter 2018/19? Welche Farben, Muster und Materialien werden angesagt sein? Wir können uns nur auf unsere Erfahrung und unser Bauchgefühl verlassen. Und natürlich auf unsere Lieferanten, die mittlerweile zu guten Freunden wurden. Grazie, amici!

Das Schöne an Renovierungsarbeiten in einem Online-Shop ist, dass kaum gehämmert, gesägt oder gemalt werden muss. kein Lärm, kein Staub, kein Stress.

Und doch ist jetzt alles neu bei HARTWICH + Friends im Online-Shop.

Mehr Auswahl. Mehr Männermode.

Und immer wieder Schnäppchen in der Abteilung “SALE”.

Viel Spaß beim Stöbern unter https://www.hartwichandfriends.com/

 

Was für ein Glück, dass man das nicht sieht: An jedem einzelnen Teil unserer Kollektionen klebt Herzblut. Das fängt bei der Kreation der Schnitte an, geht über die Auswahl der Stoffe und endet noch lang nicht beim Katalog-Shooting. Hier seht Ihr ein Foto mit dem Team, das das Shooting für Frühjahr/Sommer 2018 produziert hat. Ich danke allen, die Jahr für Jahr daran mitwirken, dass HARTWICH in den Stores von Nord bis Süd so schöne Erfolge feiert.

 

Die aktuelle HARTWICH Kollektion FS 2017 ist im Handel und erfreut die Fans. Danke für die vielen Zuschriften, Komplimente und geklopfte Schultern.